Himberg: Zwei Verletzte bei Küchenbrand

Zwei Verletzte Personen waren die Folge eines Küchenbrands in einem Einfamilienhaus am Dienstagmorgen in der Feldgasse in Himberg. Im Bereich des Ofens kam es bei der Arbeitsplatte zu einem Entstehungsbrand und in weiterer Folge zu einer starken Rauchentwicklung. Die beiden Bewohner des Hauses zogen sich dadurch vermutlich eine Rauchgasvergiftung zu.

Um 07:42 Uhr wurde die Feuerwehr Himberg zum Brandeinsatz alarmiert. Eine Heimhilfe, die auf routinemäßiger Kontrolle vor Ort war, begann mit den ersten Löschmaßnahmen und betreute, gemeinsam mit einem Feuerwehrsanitäter, die beiden Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Ein Atemschutztrupp führte noch Nachlöscharbeiten mit der Kübelspritze durch, entfernte den Ofen und kontrollierte den Bereich auf etwaige Hotspots mit der Wärmebildkamera.

Im Anschluss wurde das Haus mittels Druckbelüfter rauchfrei gemacht. Nach knapp einer Stunde konnten die Freiwiligge Feuerwehr Himberg wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Fotoquelle: Manuel Ben-Mohamed (ÖA, Feuerwehr Himberg)